Cold Brew Coffee zuhause machen

20.08.2020 15:37

Lieber Kaffeefreund,

Wir lieben Cold Brew Kaffee an sommerlichen Tagen und trinken das koffeinhaltige Erfrischungsgetränk bei diesen heißen Temperaturen lieber als ein Kaffeeheißgetränk. Cold Brew Kaffee macht dich nicht nur munter, sondern schmeckt auch noch fantastisch. In diesem Artikel zeigen wir dir wie du leckeren Cold Brew Coffee ganz einfach selbst zubereiten kannst. So bist du bestens vorbereitet um heiße Tage mit einer Koffeinhaltigen Erfrischung zu überstehen.

Was ist so besonders an Cold Brew

Durch das kalte „brühen“ des Kaffees werden die Aromen langsam extrahiert. Der große Vorteil dabei ist das so ca. 70% weniger Bitterstoffe aus den Kaffeebohnen gelöst werden. Das Ergebnis ist ein sehr weicher und schonender Kaffee der sich wunderbar trinken lässt – sogar ohne Milch und Zucker.

Bei kaltem Kaffee stehen vor allem die Fruchtigen Aromen wie Citrus, Beeren oder Steinobst im Vordergrund.  Natürlich ist die Wahl der Kaffeebohnen der größte Einfluss den du auf den Geschmack deines Cold Brews nehmen kannst.

Was brauchst du für die Cold Brew Zubereitung

Das Beste ist, du brauchst kein spezielles Cold Brew Equipment dafür und musst kein Kaffee-Experte sein. Mit Kaffee (bei Bohnen noch eine Mühle), Wasser und einem Filter mit Filterpapier hats du alles was du für die Cold Brew Zubereitung brauchst.

Achtung! Am besten du setzt den Cold Brew Coffee bereits am Abend vor dem Schlafengehen an, da er 12-18 Stunden ziehen muss. So kannst du den darauffolgenden Sommertag mit frischem eiskaltem Kaffee überstehen.

Los geht’s!

Schritt 1. Der richtige Mahlgrad für Cold Brew

Um eine Gute Extraktion beim Cold Brew Kaffee zu erzielen empfehlen wir einen mittleren bis groben Mahlgrad. Bei einem zu fein gemahlenen Kaffee kann es sein, dass beim abschließenden Filtern feine Partikel im Getränk zurückbleiben.

Am besten natürlich die Kaffeebohnen direkt vor der Zubereitung mahlen. Eine günstige Handmühle ist absolut ausreichend.




 
 

Schritt 2.  Die richtige Brew-Ratio für deinen Cold Brew

Es gibt zwei Arten wie du deinen Cold ansetzten kannst.

Einmal den „normalen“ Cold Brew den du Pur bzw. mit Eiswürfel genießt oder die Cold Brew Konzentrat Variante welche du mit weiteren Zutaten wie Milch, Tonic oder Fruchtsäften kombinieren kannst. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in der Brew-Ratio (Kaffee-Wasser-Verhältnis).

Für den „normalen“ Cold Brew verwenden wir eine Brew-Ratio von 1:10 was bedeutet 100g Kaffee auf 1000g Wasser (1L).

Für das Cold Brew Konzentrat empfehlen wir eine Brew-Ratio von 1:5 was dann 200g Kaffee auf 1000g Wasser (1L) bedeutet.

 

Schritt 3. Kalte Extraktion

Das ansetzten des Cold Brew Coffee ist denkbar einfach. Den gemahlenen Kaffee in ein passendes Gefäß mit Deckel geben und anschließend mit kaltem Wasser aufgießen. Das Ganze noch gut umrühren, Deckel drauf und für 12 – 18 Stunden bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank ziehen lassen.





 
 

Schritt 4. Filtern und genießen

Nach deiner angesetzten Brüh Zeit musst du jetzt nur noch den Cold Brew Kaffee filtern. An sich kannst du jede Art von Filter benutzen. Wir empfehlen Papierfilter da so das Gesamte Kaffeepulver rausgefiltert wird und du ein sehr klares Getränk bekommst.

Als Praktisch hat sich bei uns in der Rösterei der V60 Hario Filter oder die Chemex für die Filterung erwiesen.




 
 

Fertig 😊

Schnapp dir ein schönes Glas und verfeinere dir dein Cold Brew Coffee Getränk nach deinem Geschmack mit Eiswürfeln, Milch, Tonic oder Fruchtsaft und lass es dir schmecken!


Kaffee Empfehlung für Cold Brew

Der Costa Rica „Miramar“ entfaltet seine Citrusfrucht Noten wunderbar, wenn er als Cold Brew zubereitet wird. Er hat einen mittel kräftigen Körper und bringt feine Karamell und Schoko Nuancen mit.  

                


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.